Das Judo-Kibaz

Was ist das Kinderbewegungsabzeichen NRW?

Laufen, Springen, Rollen, Werfen, Balancieren und kreativ sein... und vieles mehr

Mindestens zehn Bewegungsstationen in Form eines Parcours durchlaufen die Kids ohne Zeitbegrenzung. Das Kibaz soll dabei vor allem Spaß machen und die sportmotorischen Fähigkeiten fördern, nicht aber die Leistung der Kids messen. Die kindgerechten und altersdifferenzierten Bewegungsaufgaben entsprechen den fünf Bereichen der kindlichen Persönlichkeitsentwicklung:

 

1.             Motorische Entwicklung

2.             Wahrnehmungsentwicklung

3.             Psychisch-emotionale Entwicklung

4.             Soziale Entwicklung

5.             Kognitive Entwicklung

 

Das Kibaz kann nur durch einen Sportverein angeboten werden. Andere Institute und Einrichtungen, wie zum Beispiel Familienzentren oder Kindertageseinrichtungen können sich als Kooperationspartner beteiligen.

 

Das Judo-Kibaz richtet sich an die Zielgruppe der 3-6 Jährigen, sowie deren Eltern und Familien. Dabei stehen dem Ve

reinen 20 Bewegungsaufgaben zur Verfügung, von denen 10 zu einen Parcours aufgebaut werden.

Durch den simplen Ablauf des Judo-Kibaz, kann dieses bei verschiedenen Gelegenheiten durchgeführt werden: Auf der

einen Seite als Einzelaktion eines Judo-Vereines in Zusammenarbeit mit einem Kindergarten/ einer Kindertagesstätte oder mehreren Kindereinrichtungen. Auf der anderen Seite als Bestandteil einer Projektwoche in einer Kindertagesstätte in Zusammenarbeit mit einem Judo-Verein (z.B. Tag des Judo, World Judo Day, Weltkindertag, etc.) Als dritte Möglichkeit, kann das Judo-Kibaz auch als Rahmenprogramm für Vereinsfeiern, Turnieren, oder Straßenfesten genutzt werden. 

Das Judo-Kibaz in der Praxis

Für die Durchführung des Kibaz benötigen Sportvereine und Kitas nur die Sport- und Alltagsmaterialien, die ihnen sonst auch zur Verfügung stehen. Sowohl in der Halle des Judo-Vereins, im Bewegungsraum der Kita oder auch im Freien auf der Wiese oder auf dem Sportplatz kann das Kibaz stattfinden.

•          10 bis 15 Helfer- und Betreuer/innen sind für den Auf- und Abbau und die Durchführung notwendig.

•          Besondere Qualifikationen der Vereinsmitarbeiter/innen (z.B. ÜL-C-Breitensport) sind nicht erforderlich, jedoch wünschenswert.

•          Ausgebildete Gruppen- oder Sporthelfer/innen komplettieren idealerweise das Team.

•          Beim Judo-Kibaz ist auch der Einbezug der Eltern und Kindergarten-Betreuer wünschenswert

 

Das Judo-Kibaz selbst dauert z.B. bei 25 Kindern mit Einstimmung und Abschluss mindestens 2,5 Stunden. Haben die Kinder alle Bewegungsaufgaben durchlaufen, erhalten sie in einer „angemessenen Zeremonie“ die Urkunde und ein „Bewegungsgeschenk“ (kleiner Ball, Wasserball, Seilchen etc.).

 

Wie führe ich das Kibaz durch? Wie komme ich an die Materialien? 

  1. Materialien können über den Bestellschein Medien bestellt werden. Den Bestellschein findet ihr hier. In der Regel benötigt man 1 Handbuch, 1 Set Stationskarten und Urkunden und Laufzettel in der Anzahl der Teilnehmer.
  2. Das Handbuch gibt euch weitere Informationen wie genau ihr das Kibaz durchführt und was ihr dabei beachten müsst. 
  3. Feedback geben. Das Judo-Kibaz lebt von eurem Feedback. Mit dem Handbuch bekommt ihr einen Rückmeldebogen den ihr ausgefüllt an den Verband zurück schicken müsst. Alternativ könnt ihr die Rückmeldung auch online durchführen.

 

 

weitere Informationen

Bestellung der Materialien

Das Handbuch kann über den Nordrhein-Westfälischen Judoverband oder der Sportjugend NRW bestellt werden. Jedoch ist die Bestellung mit einer Durchführungsverpflichtung verknüpft. Das bedeutet, dass der Verein sich dazu verpflichtet, nach der Bestellung des Handbuches mind. 1 Judo-Kibaz durchzuführen. 

Das Handbuch ist kein Werbematerial, sondern eine Handreichung, die den Verein in der Planung und Durchführung des Judo-Kibazes unterstützt! Daher wird das Handbuch an Vereine raus gegeben, die ein ernsthaftes Interesse an der Durchführung des Judo-Kibaz haben. Für jeden Verein ist zunächst 1 Handbuch vorgesehen. Die Bestellung ist auf maximal 2 Handbücher pro Verein begrenzt, um beim Verlust des ersten Handbuches noch einen Ersatz nachzuschicken. 

Die Stationskarten markieren die einzelnen Stationen. Hierzu sind pro Kibaz-Aktion nur 10 Stück notwendig. Wenn die Karten einlaminiert werden, sind diese mehrfach verwendbar. Bei einer Bestellung können maximal 10 Stationskarten bestellt werden. 

Mit den Laufkarten bewegen die Kinder sich von Station zu Station. So kann jede absolvierte Station abgehackt werden. Mit den Laufkarten kann man auch genauer kontrollieren, wie viele Kinder am Kibaz teilgenommen haben. 

Die Urkunden werden am Ende der Aktion ausgegeben. Wie bei den Laufkarten werden für jedes teilnehmende Kind eine Urkunde benötigt. 

 

 

Rückmeldung zum Kibaz

Für den NWJV und der Sportjugend NRW ist Rückmeldung von sehr wichtiger Bedeutung. So wissen wir an welchen Stellen es gut läuft und wo wir noch Entwicklungspotentiale sehen. Die Rückmeldung dient ausdrücklich nicht der Kontrolle der Vereine, sondern gibt uns aber einen Überblick über das Engagement der Vereine.  

Die Rückmeldung könnt ihr online über folgendes Formular machen. Formular

Oder folgenden Rückmeldebogen einfach ausdrucken und  an den NWJV schicken:

Carina Hagen

Referentin „NRW bewegt seine KINDER!“

Fax: 0203 7381 -624

 

Mail: Carina.Hagen@nwjv.de